Ruheräume

Mit ganz eigenem Charakter.

Gold(t)raum

Gold und Natur vereint.

Lege deine Füße hoch und entspanne. Schließe die Augen und lausche dem leisen Plätschern des Steinbrunnens in der Mitte des Gold(t)raums. Wenn du die Augen zwischendurch öffnest, erspähst du die glitzernden Goldblättchen des Lebensbaums, der vor dir steht. Mach deine Augen wieder zu und träume weiter.

Von hier aus hast du direkten Zugang zur Heu- und Zirbenstoba.

Heustoba

Tief einatmen.

Wusstest du, dass in einer Handvoll Heu 50 bis 80 verschiedene Gräser- und Kräuterarten stecken? Jede Einzelne davon enthält tausende Wirkstoffe, die unter anderem deine Beruhigung, Muskelentspannung, Durchblutungssteigerung oder Stoffwechselanregung unterstützen.

Lege dich in ein Vollholzbett, lasse das gedämmte Licht auf dich wirken und entspanne dich beim Geruch der Heublumen.

Zirbenstoba

Ein Ort der Ruhe und des Rückzugs.

Nichts. Nur ein Raum aus Zirbelholz. Und Liegen aus Zirbe. Die Wände stammen aus einem über 100 Jahre alten Stall. Hier kannst du abschalten. Den Alltag weit zurück lassen. Du selbst sein. Dich fallen lassen. Und schließlich einschlafen. Zirbe reguliert den Kreislauf, reduziert die Herzfrequenz und wirkt harmonisierend.

Meditation Bergsee

In höhere Sphären entschweben.

Nach einem Tag im Gold Spa, nach den Behandlungen und ausgiebigen Ruhezeiten, kannst du hier noch einmal richtig ins Schweben kommen.

Die Glasfront gibt einen entspannenden Blick frei: Von den Schwebeliegen aus, betrachtest du den kleinen, dir zu Füße liegenden Bergsee.