Panorama Bahn

Skifahren in der Silvretta Montafon ist seit dem Winter 2014/15 noch attraktiver und komfortabler.

Für rund 12,5 Millionen Euro wurde die 8-er Kabinenbahn gebaut. Mit einer Länge von 2.370 Metern ist die Panorama Bahn die längste Sportbahn Vorarlbergs.

Mit ihr erreichst du den Kreuzjochsattel, von wo aus die berühmte HochjochTotale – die längste Talabfahrt Vorarlbergs – startet. Der Zugang zu Pulverschneepisten und Tiefschneehänge am Grasjoch ist deutlich schneller und bequemer.

Gondel Silvretta Montafon
Panorama Bahn Silvretta Montafon

Die Panorama Bahn bringt dich zum zweithöchsten Punkt im Skigebiet. Die Fahrzeit von Kapell hinauf auf rund 2.400 Meter Höhe dauert statt über 30 (bis 2014) nur noch acht Minuten. Oben wartet die atemberaubende 360-Grad-Aussicht auf rund 200 Berggipfel. Nicht umsonst trägt die Bahn diesen Namen.

Die Panorama Bahn überzeugt nicht nur auf Grund der atemberaubenden Berg-Kulisse, sondern auch in puncto Nachhaltigkeit: u.a. stammen Tal- und Bergstation aus dem Pool der Floriade Bahn, die im Sommer 2012 im niederländischen Venlo betrieben wurde. Bei der Gestaltung der Stationen achteten die Verantwortlichen auf eine harmonische Integration in die Bergwelt. Parallel zur Panorama Bahn erschlossen sie neue Pisten und Skirouten, um das Skigebiet Hochjoch noch attraktiver zu gestalten.

Panorama Bahn Fakten

Bahnsystem Einseilumlaufbahn mit 8er Kabinen
Höhe Talstation 1.750 m
Höhe Bergstation 2.375 m
Höhenunterschied 625 m
Länge 2.374 m
Förderleistung 2.360 Personen pro Stunde
Anzahl Stützen 11
Anzahl Gondeln 65
Fahrgeschwindigkeit 6 m/s